Besondere LWL-Konferenz bringt Sie zusammen!

Die 10. Westfälische Kulturkonferenz beleuchtet eine ganze Woche lang vom 2. bis 6. November analog und digital das Thema „Zusammenkommen! Kultur gestaltet öffentliche Räume“.

Rückblick: Wochenlanger Lock-down, monatelang bundesweit kaum Kulturveranstaltungen, geschlossene Kunstorte, stattdessen verlagert sich (manches) Künstlerische ins Digitale. Parallel in und auf den Straßen: vermehrte Demonstrationen für Menschen- und Freiheitsrechte, rot erleuchtete Gebäude erinnern an die Eventwirtschaft, Denkmäler werden von Sockeln gestürzt.

2020 wurden die öffentlichen Räume vermisst, begehrt, wiederentdeckt, neu wertgeschätzt und bedeutsam aufgeladen. Ein Neustart steht wird sehnlichst erwartet. Ist die Zeit reif für ein tiefgreifendes Überdenken bekannter Nutzungsroutinen und Veranstaltungen im öffentlichen Raum, für neue Formen der Begegnung und modifizierte Planungsprozesse?

Wir zeigen und diskutieren, wie in diesem Kontext und ein neues Zusammenspiel zwischen Bürgerschaft, Kunst, Politik, Verwaltung und Förderern gelingen kann: Mit Webinaren und analogen Workshops als Netzwerk-Beiträge aus Westfalen, mit einer Live-Konferenz (06.11.2020) im Saalbau und Stadtraum Witten und im Digitalen Konferenz-Raum auf www.kulturkontakt-westfalen.de, u.a. mit Projekt-, Filmsammlung und Video-Vorträgen und -Interviews. 

Das detaillierte Programm steht nun fest. Anmeldungen sind nur online ab 1.Oktober 2020 möglich.

"Kultur in Westfalen"
Die Westfälische Kulturkonferenz wird veranstaltet von „Kultur in Westfalen“. Startklar a+b unterstützt den LWL bei der Konzeption, Organisation und Umsetzung.