“Dritte Orte” – Auftaktveranstaltung zur Schärfung der Nutzungsprofile

Im Rahmen des Förderprogramms “Dritte Orte – Häuser der Kultur und Begegnung in ländichen Räumen” fand am 16. September 2019 im Waltroper Haus der Kultur und Bildung der Auftakt zur Konzeptentwicklung statt. Ziel des Auftakts: Die Schärfung der Nutzungspofile. Erstmals hatten die ausgwählten Projekte die Möglichkeit sich gegenseitig kennenzulernen und ihre Nutzungideen einander vorzustellen. Anschließend wurden unter Moderation von startklar in Workshops und in Kleingruppen die jeweiligen Nutzungideen genauer unter die Lupe genommen.

Programmbüro "Dritte Orte"
Mit dem Förderprogramm „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung in ländlichen Räumen" sollen sowohl die Entwicklung neuer konzeptioneller Ansätze für die kulturelle Infrastruktur im ländlichen Raum als auch deren Umsetzung gefördert werden. Getragen wird das Programm vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes Nordrhein-Westfalen. Startklar übernimmt dabei die Rolle des Programmbüros „Dritte Orte“.