Dritte Orte: Rund 250 Interessierte treffen sich bei Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung Dritte Orte

Mit rund zehn Millionen Euro fördert die Landesregierung in den kommenden fünf Jahren „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“. Das Programm wurde im Januar ausgeschrieben. In der Rohrmeisterei in Schwerte gab es nun Gelegenheit, sich über die Idee der Dritten Orte und die Förderbedingungen zu informieren.

Die Bewerbungsfrist für die erste Förderphase endet am 30.04.2019!

Mehr auf der Website des MKW

Programmbüro "Dritte Orte"
Mit dem Förderprogramm „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung in ländlichen Räumen" sollen sowohl die Entwicklung neuer konzeptioneller Ansätze für die kulturelle Infrastruktur im ländlichen Raum als auch deren Umsetzung gefördert werden. Getragen wird das Programm vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes Nordrhein-Westfalen. Startklar übernimmt dabei die Rolle des Programmbüros „Dritte Orte“.