Kulturhof Kalk, Köln

Projektbausteine

  • (Sozio-)kultureller und partizipativer Raum
  • Öffentliche Begegnungsstätte mit Quartiershof
  • Kultur- und Stadtteilveranstaltungen
  • Räume für künstlerisch-kreatives Arbeiten

Mehrwert für die Stadtentwicklung

In Köln Kalk entsteht auf einem Teil-Areal der ehemaligen KHD-Werke, den sog. „Hallen Kalk“, ein neues Stadtquartier. Auf der Industriebrache haben seit mehreren Jahren verschiedene zivilgesellschaftliche Projekte Fuß gefasst, die sich in diese Entwicklung einbringen. Eine dieser Initiativen ist der kulturhof kalk e.V., dem für das Gemeinwesen des neuen Stadtquartiers eine Schlüsselfunktion als Pionierprojekt zukommt. Impulse für die Belebung der Stadtgesellschaft

 

Impulse für die Belebung der Stadtgesellschaft
Das Projekt kulturhof kalk entstand aus der Motivation zweier bereits aktiver Kulturvereine – dem Baustelle Kalk e.V. und dem Genau e.V. – die beide nach dem Verlust ihrer Projekträume auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten waren. Während des „Werkstattverfahrens Hallen Kalk“ schlossen sich die Vereine mit interessierten Bürger*innen, weiteren sozio-kulturellen Initiativen sowie lokalen Gewerbetreibenden aus dem Stadtteil zusammen, um den sog. „Quartiershof“ zu bespielen. Auf dieser Basis können sie mit dem kulturhof kalk das neue Stadtquartier und den Stadtteil insgesamt beleben.

Kulturhof Kalk e.V.
 

  • Qualifizierungsanfrage “Initiative ergreifen”: vrsl. 2021

Weitere Informationen unter https://kulturhofkalk.de/


Titelbild: startklar a+b

    Engagement- und Personalsystem

    Regelmäßig ehrenamtlich Aktive: Kernteam von 5-7 Personen, Plenarstruktur im Hintergrund