Schwerter Mitte, Schwerte

Projektbausteine

  • Umnutzung der beiden stadtbildprägenden und denkmalgeschützten Gebäude „Altes Rathaus“ und „Alte Marktschänke“ am Marktplatz Schwerte
  • Die Schwerter Mitte bietet Raum für öffentliche Begegnung und kleine Veranstaltungen, für bürgerschaftliches Engagement, Vereine, für einen außerschulischen Lernort und ein Café-Bistro.
  • In der Bürgerstiftung St. Viktor verbinden sich ev. Kirchengemeinde, städtischer Kulturbetrieb, Rohrmeisterei, Museumsförderverein und viele Aktive aus der Bürgerschaft. Die Bürgerstiftung ist Bauherrin und wird Betreiberin der Schwerter Mitte.

Mehrwert für die Stadtentwicklung

Die Errichtung des Projekts Schwerter Mitte ist zentraler Punkt des Integrierten Handlungskonzepts Innenstadt Schwerte, das von der Bürgerstiftung Rohrmeisterei angestoßen wurde. Die unter architektonischen und denkmalpflegerischen Gesichtspunkten hochanspruchsvolle Neunutzung der beiden historischen Gebäude gibt der Stadt eine identitätsstiftende, gleichzeitig moderne Mitte.

 

Impulse für die Belebung der Stadtgesellschaft

Die Schwerter Mitte ist Motor für bürgerschaftliches Engagement mit vielen neuen Formaten. Mit der Bereitstellung eher kleiner Gruppen-, Tagungs- und Workshopräume ergänzt sie das Saalangebot der „Schwester-Bürgerstiftung“ Rohrmeisterei.

Bürgerstiftung St. Viktor
 

  • Förderempfehlung durch Beirat “Initiative ergreifen”: 2016
  • Bewilligung: 2017
  • bauliche Realisierung: vrsl. ab 2021

Weitere Informationen unter www.schwerter-mitte.de


Titelbild: startklar a+b

    Im Projekt wurden während der Bauphase 2018 56 Veranstaltungen mit 2000 BesucherInnen und 136 Ehrenamtseinsätzen umgesetzt.