Utopiastadt im Mirker Bahnhof, Wuppertal

Projektbausteine

  • Umnutzung des denkmalgeschützten ehemaligen Mirker Bahnhofs in der Elberfelder Nordstadt
  • Kreativwirtschaftsinitiative coworking
  • Initiativen-Plattform Mirker Quartier/Elberfelder Nordstadt
  • Kultur- und Veranstaltungsort

Mehrwert für die Stadtentwicklung

Mit Utopiastadt im Bahnhof Mirke wird ein bedeutendes Denkmal der Wuppertaler Stadtgeschichte erhalten, dauerhaft gesichert und öffentlich genutzt. Durch das Porjekt entsteht für Stadt- und Quartiersentwicklung ein lebendiger öffentlicher Ort in der Elberfelder Nordstadt und am Nordende des Mirker Quartiers.

 

Impulse für die Belebung der Stadtgesellschaft

er Impuls wirkt schon jetzt stabilisierend und verbindend auf die Bewohner des Mirker Quartiers. Studenten und Bewohner des Quartiers sind vereint in einem Kulturleben als Initiator und Teilnehmer.

 

Im Projekt werden u.a. folgende Formate regelmäßig umgesetzt: Kulturveranstaltungen, Lesungen, Kabarett usw. Diese werden im Schnitt von 50 – 500 Personen besucht.

Utopiastadt e.V.
 

  • Förderempfehlung durch Beirat “Initiative ergreifen”: 2015
  • Bewilligung: 2015
  • laufender Testbetrieb seit: 2015
  • bauliche Realisierung: ab 2020

Weitere Informationen unter https://clownfisch.eu/utopiastadt/


Titelbild: Sven Pacher